Sozial und nachhaltig engagiert – CG Elementum AG

Herzensangelegenheit – der Mensch im Fokus. Als innovativer Immobilienentwickler verstehen wir uns in der Verantwortung über die Planung und Umsetzung von Bauprojekten hinauszudenken. So wird ein großer Fokus auf die nachhaltige und langfristige Unterstützung sozialer sowie kultureller Projekte gelegt.

Die gesonderte Abteilung Soziales Engagement kümmert sich ausschließlich und umfassend um die Unterstützung gesellschaftlicher Projekte und Partnerschaften. Darüber hinaus wurde 2020 von Christoph Gröner der Wirtschaft kann Kinder e. V. (WKK) gegründet, um Chancengerechtigkeit für Kinder zu fördern. Die CG Elementum AG ist aktiver Hauptsponsor des Vereins und stolz auf die enge partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Kontakt

Sie erreichen das Team Soziales Engagement unter der E-Mail-Adresse:
engagement-cg@cg-elementum.de

„Als Inhaber und Geschäftsführer eines erfolgreichen Immobilienunternehmens sehe ich mich in der Verantwortung in unsere Gesellschaft zu investieren. Es geht darum, den Menschen zu helfen, die Unterstützung brauchen.“

– Christoph Gröner

Wie sieht die Arbeit der Abteilung Soziales Engagement aus?

Es wird nicht nur ein bestimmter Anlass gefördert, es sind vielseitige gesellschaftliche Themen, die unterstützt werden. Der Schwerpunkt liegt auf Einrichtungen und Organisationen für Kinder und Jugendliche, aber auch für Obdachlose, Sozial-Benachteiligte, Kulturgüter und viele weitere Anlässe wird sich engagiert. Das Team kümmert sich um das firmenweite gesellschaftliche Engagement bestehend aus 3 Säulen:

Unterstützung externer Projekte und Übernahme von Sponsorings

Seit der Gründung erreicht die CG Elementum Anfragen für Förderungen externer Projekte oder Unterstützungen von externen Organisationen in Form von Sponsorings. Leider kann nicht jeder Aktion oder Verein zugesagt werden, eine kleine Auswahl unseres Externen Engagements sind hier aufgeführt.

Sicherheit und Spaß – Zwei Begriffe, die nicht jedem Kind gleichermaßen zu Teil werden. Jugendliche, die in sozial schwächeren Gegenden aufwachsen, geraten oft auf gefährliche Lebenswege. Der Safe-Hub bietet ihnen daher einen Ort, an dem sie sich sicher fühlen können. Er stellt eine attraktive Alternative gegenüber dem Zeitvertreib in der sozial benachteiligten Nachbarschaft: Mentor:innen mit Vorbildfunktionen, innovative Bildungs-, Sport- und Freizeitangebote und ein starkes Unterstützungsnetzwerk sollen die Jugend vor negativen Einflüssen schützen und neue Zukunftsperspektiven aufzeigen. Bislang gibt es diese Bildungs- und Sportzentren nur in Südafrika. Das soll sich nun ändern – im Sommer 2022 wurde die Baugenehmigung für den ersten Safe-Hub Europas in Berlin erteilt. Gemeinsam mit der AMANDLA gGmbH, der Oliver Kahn Stiftung und weiteren Partner:innen unterstützen wir dieses Vorhaben. Die CG Elementum AG wird insgesamt 1 Million Euro an das Projekt spenden.

Eine Institution mit Herz für Mensch und Tier: Das Harburg-Huus des Deutschen Roten Kreuzes. Diese Einrichtung befindet sich in Hamburg und bietet hilfsbedürftigen Menschen tagsüber eine Anlaufstelle für Aktivitäten, Beratungen und weiteren Hilfeleistungen. Auch über Nacht können hier bis zu 15 Betten von Personen, die obdachlos sind, bezogen werden. Das Besondere an dieser Unterkunft ist die offene Tür für Mensch und Hund. Die Einrichtung ist die einzige dieser Art in der Hansestadt und zwingt die Schutzsuchenden nicht, sich zwischen dem Dach über dem Kopf und dem vierbeinigen Partner entscheiden zu müssen. Das Haus hat ganzjährig die Türen geöffnet und wird komplett über Spenden finanziert, die CG Elementum AG unterstützt die Einrichtung bereits seit 2019 mit einer jährlichen Spendensumme von 62.500€.

Der Verein Wirtschaft kann Kinder wurde von Christoph Gröner, Prof. Dr. Rüdiger Grube und weiteren Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Recht und Medizin gegründet, um sich für die Chancengerechtigkeit für alle Kinder und Jugendliche einzusetzen. Denn was ein Kind erleben, wovon es träumen und wer es sein darf, darüber entscheidet allzu oft der soziale Hintergrund. Das gilt es zu ändern! Jeder junge Mensch sollte trotz schwieriger Startperspektiven gerechte Chancen auf gesellschaftliche Teilhabe und Entwicklung haben. Dafür setzt sich der WKK als Dachverein ein, konzipiert und setzt aber auch eigene Projekte um. Die CG Elementum AG unterstützt dieses Vorhaben als stolzer Hauptsponsor und deckt hierbei nicht nur die alltäglichen Betriebskosten, sondern sichert auch die Umsetzung essenzieller Fundraising Events wie das WKK Charity Race oder die WKK Charity Gala. So kommen 100 Prozent der Spenden bei den Kindern und Jugendlichen an. Die Unterstützung des Vereins gehört zum sozialen Engagements der CG Elementum AG dazu, macht aber nur einen Teil aus. Denn der WKK ist eine eigenständige Organisation und agiert unabhängig vom Unternehmen.

Interne Förderung der Mitarbeiter:innen

Firmenweites Verantwortungsbewusstsein – dazu gehört eine faire, offene und diverse Unternehmenskultur. Das bedeutet, dass sich jede:r am Arbeitsplatz wohlfühlen soll und die Türen für jede:n immer offen sind. Der gleichberechtigte und gleichgestellte Umgang wird unter anderem durch die folgenden 3 gesetzten Schwerpunkte des internen Engagements gefördert.

Dank der Zusammenarbeit mit einer unternehmensunabhängigen Gleichstellungsbeauftragten hat jede:r Mitarbeiter:in die Option, ein vertrauliches Gespräch zu suchen, sollte der Weg intern eine Hürde darstellen. Das Unternehmen passt sich veränderten Faktoren an, so wurde auch ein einheitlicher gendergerechter Umgang eingeführt. Dieser beinhaltet unter anderem die Vorgabe einer Schreibweise, die nicht nur Frauen und Männer sichtbar benennt, auch Personen der LGBTQIA+ Community sind mithilfe dieser Formulierung erkenntlich eingebunden. Jede:r wird hier respektiert und adressiert.

Neben Gleichstellung und gendergerechter Sprache versucht die CG Elementum AG so inklusiv und integrativ wie möglich zu sein. Hierfür arbeitet die Firma mit externen Expert:innen zusammen. Diese stehen nicht nur dem Unternehmen mit Rat und Tat zur Seite, sie stellen ebenfalls eine unabhängige und vertrauliche Beratungsinstanz für alle Mitarbeiter:innen des Unternehmens. Darüber hinaus wurde eine Leitlinie für inklusive Sprache entwickelt, in dieser wird der sprachliche Umgang mit Menschen mit Behinderungen, Personen mit Migrationshintergrund und der LGBTQIA+ Community thematisiert. Denn ein gendergerechter Umgang reicht nicht aus, allgemeine Formulierungen und Redewendungen können ebenfalls unangebracht gegenüber Mitarbeiter:innen sein. Hierbei handelt es sich nicht nur um offensichtlichen Missbrauch der Sprache, der Leitfaden thematisiert ebenso unwissentlichen und unabsichtlichen Sprachgebrauch.

Das Wohl und die Förderung der Mitarbeiter:innen ist wichtig und wird aktiv verfolgt. Da das Unternehmen und die Führungskräfte an einer langjährigen Zusammenarbeit interessiert sind, werden Angebote der Fort- und Weiterbildung firmenweit zur Verfügung gestellt. Dafür gibt es ein Portfolio mit Angeboten diverser externer Coaches, aber auch individuell anpassbare Bildungsmöglichkeiten werden bei Bedarf geschaffen.

Aktive Mithilfe für interessierte Kolleg:innen ermöglichen

Die gesellschaftliche Unterstützung wird nicht nur vom Unternehmen gelebt, viele Kolleg:innen sind ebenso daran interessiert mitzuhelfen. Etwas Gutes zu tun und einen Teil zur Besserung der Gesellschaft zu tragen, motiviert firmenweit die Mitarbeiter:innen. Daher stellt die 3. Säule das Engagement für Mitarbeiter:innen.

Auch intern erreichen uns Projekte, bei denen das Unternehmen möglicherweise eine Stütze bieten könnte. Das kann ein Sponsoring bei einer Veranstaltung einer Schule sein oder die Beschaffung von Kinderspielzeug für Kitas. Hierzu rufen wir auch aktiv auf, über ein internes Online-Formular können sich Mitarbeiter:innen mit einem wohltätigen Anliegen bei dem Team Soziales Engagement melden.

Jede:r wird hier gehört und respektiert und adressiert.

Die Tafel Leipzig e. V. unterstützt bedürftige Menschen mit der Ausgabe von Lebensmitteln. Dies ist nur aufgrund der Spenden von Händler:innen, Privatpersonen und Unternehmen möglich. Auch die CG Elementum AG fördert den Verein mit einer monatlichen Finanzierung von 2.000€, weiteren Aktionen und Spendengeldern. Ebenso unterstützen die Mitarbeiter:innen aktiv die Unternehmungen der Leipziger Tafel, beispielsweise kaufen sie Geschenke für die Kinder der Organisation, die sich hoffnungsvoll etwas vom Weihnachtsmann wünschen. Oder spenden für das Zuckertütenfest der Kinder der Tafel Leipzig. Bei dieser Veranstaltung werden Schultüten zur Einschulung und auch der ein oder andere Schulranzen verschenkt.

Wir lassen gerne Taten sprechen oder in diesem Fall: Eine Auswahl unserer unterstützten Projekte und Organisationen, auf die wir sehr stolz sind:

  • CaFée mit Herz e. V.
  • Barrett-Initiative e. V.
  • Der Theater der Keller e. V.
  • KSC TUT GUT
  • Das Sybelcentrum der Heimstif­tung Karlsruhe
  • Und viele mehr